Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.892 mal aufgerufen
 Die Landschaft
Tante Hertha Offline




Beiträge: 3.881

29.08.2007 23:22
RE: >> Alpine Landschaftsformen << 2 antworten

.

>>Typologie der Täler<<




Auf dem Höhenweg vom Hohen Kasten zur Stauberen : >> Blick ins Rheintal <<


pixelio.de



Auffallend flache und breite Täler formten sich vor wenigen Millionen Jahren
in verschiedenen Regionen der Alpen bei warmem Klima und lokal nachlassender Hebung der Gebirge.
Von diesen Tälern sind Reste heute noch als Verebnungsflächen
in Höhenlagen vorhanden.
In den letzten 2 Millionen Jahren kam es zu einer drastischen Abkühlung auf der Erde.
Mindestens 6 mal überzogen einige Jahrtausende lang dicke Eispanzer die Alpen,
nur hohe Gipfel und Grate ragten daraus hervor.


hier der>> Mölltaler Gletscher<<,
so in etwa könnte früher alles mit dickem Eis bedeckt gewesen sein


pixelio.de


Blick vom >> Piz Pordoi << aus knapp 3000 m Höhe,früher Nachmittag im Winter /
mag es so in der Eiszeit ausgesehen haben ?


pixelio.de



Gletscher flossen durch die Täler bis weit in die Vorländer hinaus,wo sie tiefe,
heute vielfach mit Seen gefüllte Wannen ausschürften
und Unmengen von Schutt an ihren Seiten und Enden abluden,die Moränen.



>> Abgeschürfte Ränder durch zurückgegangene Gletschermasse mit einem Gletschersee <<


pixelio.de


>> Blick auf den >>Oeschinensee/Schweiz<<,
auch hier sehr gut zu erkennen die abgeschürften Felsen <<


pixelio.de


>> Im kleinen>>Schwarzsee<< spiegeln sich >>Obergabel und Wellenkuppe<<,
Reste aus Vergangenheit <<


pixelio.de


An seinem Grunde und an den Seiten schmirgelte das fließende
Eis mit Hilfe von Sand und Steinen alle Unebenheiten und Vorsprünge glatt und formte Täler.
Mit nachlassender Wassermenge lagerten sich vielfach Schotter und Sand am Talboden ab
und bildeten die weit verbreiteten Sohlentäler.
Seitentäler,die von kleineren und langsam fließenden Gletschern eingenommen waren,
übertieften sich nur wenig.
Als vor etwa 15000 Jahren zum vorläufigen letzten Male die Eismassen relativ schnell abschmolzen,
blieben sie als sog.Hängetäler hoch über dem Haupttal zurück:
Ihre Bäche sägten sich Klammen und Schluchten ein oder stürzten in Wasserfällen zu Tal.

Quelle: Der große ADAC Alpenführer




>>Klammen<< >>Schluchten<< >>fallende Wasser<<



>>Breitachklamm<< Urbändige Kraft des Wassers


pixelio.de


>>Partnachklamm<< bei Garmisch-Partenkirchen


pixelio.de


>>Leutaschklamm << bei Mittenwald


pixelio.de


>> Rheinschlucht <<





Wie viel Jahrtausende mag es gedauert haben,bis diese
>>Schlucht<< entstand ???


pixelio.de


Einfach "Beeindruckend" !!!


pixelio.de


>>Gewaltig<<


pixelio.de



>>Rauschende Wasser<<


pixelio.de


>> Schmelzwasser,gewaltige Wassermassen stürzen zu Tal <<


pixelio.de


>>klares Wasser,noch ohne irgendwelche Umwelteinflüsse<<


pixelio.de


Die >>Salzach<< fällt


pixelio.de

Fotos:www.pixelio.de

Ganz liebe und herzliche Grüße Uschi

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de