Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.666 mal aufgerufen
 scannen0029a
Geierwally Offline




Beiträge: 3.881

17.12.2009 23:59
RE: Oberes Isartal antworten

Oberes Isartal

Die Isar entspringt mitten im Karwendel und sammelt das meiste Wasser
dieses Gebirgsmassivs. Es gilt als das größte unbesiedelte
Gebiet Mitteleuropas. Die Pflanzen- und Tierwelt dieser Region
hat sich - weitgehend unbeeinflusst - in ihrer ganzen Fülle
und Üppigkeit erhalten. Als ehemalige Hofjagd hatten die Menschen
hier immer nur begrenzt Zutritt. Die Wasserüberleitung zum
Walchensee zur Erzeugung elektrischer Energie im Jahre 1919
hat die Landschaft mitgeprägt.
Das Karwendelgebirge,der Flusslauf der Isar und die zugehörige
Auenlandschaft mit dem blumenreichen Riedboden stehen seit
mehr als 100 Jahren bereits unter Naturschutz.





Naturschutzgebiet "Karwendel und Karwendelvorgebirge"

Das obere Isartal gehört zu den letzten,
ursprünglich erhaltenen Wildflusslandschaften
der Alpen. Ausgedehnte Kies- und Schotterbänke
kennzeichnen den Lauf des Flusses.
Bei geringer Wasserführung sind sie von einem
weitmaschigen Netz kleiner Wasserläufe durchzogen.
Bei Hochwasser werden diese Kiesbänke abgetragen
und umgelagert,überschwemmt und mitgerissen.
Der Flusslauf verändert sein Aussehen ständig.





Pionierpflanzen

Die wasserdurchlässigen,meist sehr trockenen Schotterbänke
bieten einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten wichtigen Lebensraum.
Sie sind an die besonderen Verhältnisse des Hochwasserbettes
angepasst. Auf dem blanken Kies siedeln sich Pioniere an
wie Silberwurz,Gemskresse,Alpengänsekresse oder Grasnelkenhabichtskraut.
Auch die Deutsche Tamariske oder Buschformen der Lavendel-,
Purpur- und Schwarzwerdenden Weide sind hier zu finden.
Auf Böden,die seltener überschwemmt werden und deshalb
bereits eine Humusschicht tragen,leben Schneeheide,
Herzblättrige Kugelblume und Stengelloser Enzian.
Im Spätsommer leuchten Silberdistel und Augentrost
auf dem sonnenwarmen Geröll.



Im gesamten Naturschutzgebiet "Karwendel und Karwendelvorgebirge"
ist insbesondere untersagt:


-- außerhalb der Mautstraße Vorderriß - Wallgau und den
ausgewiesenen Parkplätzen zu fahren oder zu parken

-- Zelten,Feuermachen und Grillen

-- Lebensbereiche der Tiere und Pflanzen zu stören

-- Pflanzen oder Pflanzenbestandteile zu entnehmen
oder zu beschädigen

-- in der Nähe der besetzten Vogelbrutstätten Ton- Film-
oder Fotoaufnahmen zu machen

-- zu lärmen und Müll abzulagern



Die Naturschutzwacht,die Bergwacht und die Polizei
sind mit der Überwachung der Verbote beauftragt.
Verstöße werden als Ordnungswidrigkeit geahndet
und können mit einer Geldbuße bis zu 10000 Euro belegt werden.

Unsere Natur kann nur mit Ihrer Hilfe erhalten werden.
Darum setzen wir auf Ihr Verständniss.
Vielen Dank und viel Freude im Naturschutzgebiet
"Karwendel und Karwendelvorgebirge".

Herausgeber und für den Text verantwortlich:
Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen / Sachgebiet Umweltfragen


"Herzlichen Dank an das Landratsamt für die Verwendung des Textes"





Etwas weiter nördlich von Mittenwald und Krün liegt Wallgau,
ein Luftkurort mit traumhaften Wandermöglichkeiten.

Am Ortsende von Wallgau folgen wir rechts dem Wegweiser
nach Vorderriß und befinden uns vor einem Schlagbaum,
denn ab hier verläuft die Deutsche Alpenstraße über eine bayerische Forststraße.
Wir bezahlen einen geringen Betrag von 3 Euro Mautgebühr
und weiter gehts über eine schmale,kurven- und schlaglochreiche Wegstrecke
entlang des Naturschutzgebietes Karvendel.
Zuerst führt die Straße hoch über dem Tal aber nach einigen Kilometern
gehts hinunter und durch den Wald sehen wir schon die Kiesbänke
der Isar.
Am nächsten Parkplatz machen wir halt und von hier aus
suchen wir uns einen Weg zu den ausgedehnten Kies- und Schotterbänken.

1)


2)
>> Blick in Richtung Vorderriß <<


3)


4)


5)
>> Blick in Richtung Krün mit dem Wettersteinmassiv im Hintergrund <<


6)


7)
>> ein herrlicher Ausflug <<


8)
>> die Abkühlung tut gut <<


9)
>> kleines "Isartreffen" <<


10)


11)


12)
>> Goldsucher in der eiskalten Isar <<


13)
>> die Ruhe genießen <<


14)
>> ein herrliches Naturschutzgebiet <<

Ganz liebe und herzliche Grüße Uschi

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de